Antiquit�ten Kunsthandel in Berlin und Steinach Anja Ritter Kunsthandel

Paar auergewhnliche Empire-Tafelleuchter des Meisters ANTON WEISHAUPT

München, 1824
Gestempelt
Meister Anton Weishaupt
Hofsilberschmied von König Maximilian I., König von Bayern (regierte 1806-1825)

Hochgezogener Stand

Ovoider, sich erweiternder Schaft, in zweiseitig plastisch gearbeitetem Kapitell in Gestalt eines Pharaos endend.

Oberhalb gedrückt bauchige, von Blattkranz, umzogene Tülle mit herausnehmbarer hoher Traufschale.

Gewicht zusammen ca. 490g

Höhe 25 cm

MEISTER ANTON WEISHAUPT
geb. 1776 in Hauerz bei Bad Wurzach
gest. 23.03.1832 in München
gelernt bei F. X. Baur
wird am 27.12.1801 Meister, als Meisterstück fertigte er einen "Kölch",
1817 wird ihm der Titel Hofsilberarbeiter verliehen,
auch seine Söhne Carl und Max I., sowie sein Enkel Max II. Weishaupt führen das Silberschmiedewerk weiter


aus der Weishaupt-Festschrift von 1927 zum 125-jährigen Jubiläum der Silberschmiede der Familie Weishaupt:

"Im Jahre 1802 übernahm Anton Weishaupt die bereits 1692 gegründete Silbergerechtsame des Franz X. Leismüller. Durch seine künstlerischen Fähigkeiten und seine außerordentliche Geschicklichkeit wurde er unter anderem mit vielen Aufträgen seines Gönners, des Kurfürsten Maximilian - späterer König Max I. - beehrt und es entstanden jene Prachtstücke im Empirestil, die sich noch heute in der königlichen Silberkammer der Residenz befinden.
Sein Sohn Carl Weishaupt trat im Jahre 1826 in das Geschäft ein und übernahm dieses 1832 nach dem Tode des Vaters."


Preis auf Anfrage


Großansicht (als hochauflösendes PDF, ideal zum ausdrucken)

Zurück

 

Anja Ritter Kunsthandel
Mobil: +49(0) 157 / 83 03 48 65 · kontakt@anja-ritter-kunsthandel.de · www.anja-ritter-kunsthandel.de